Wandern und reisen mit Hund

WICHTIGE INFO:

Wir werden unsere Webseite demnächst löschen!

Alle unsere Wanderungen wirst du nur noch auf unserem Instagram Account finden.

Melchsee - Tannalpsee - Bonistock - Melchsee

25. Juli 2020

  • Ortschaft: Mechsee - frutt

  • Startpunkt: Melchsee 1891m
  • Höchster Punkt: 2168m
  • Wanderzeit: 3 Std.
  • Schwierigkeitsgrad: T2
  • Kondition: leicht
  • Kuhweiden: Ja, Kühe sind auf der ganzen Alp frei
  • Infos: Leinenpflicht

Wanderkarte

Lets fetz...

Wie jedes Jahr fahren wir mind. einmal nach Melchsee-Frutt und heute ist es so weit.

Wenn du mit dem Auto die Bergstrasse bis Ober Frutt fahren möchtest,

beachte die Bergfahrzeiten (gerade Stunden Bsp. 12.00 - 12.40 ) und die Talfahrtzeiten (ungerade Stunden Bsp. 13.00 - 13.40).

Am Melchsee angekommen, laufen wir mit unseren heutigen Begleitpersonen auch direkt los und zwar von der rechten Seite um den Melchsee.

Auf der anderen Seite des Sees, noch vor der kleinen Kapelle schlagen wir den Weg rechts zum Tannalpsee ein.

Der Weg führt gemütlich über eine Teerstrasse.

Immer wieder begrüssen uns die Kühe welche mit einer zufriedenen Gemütlichkeit frei herumweiden.

Wer Angst vor Kühen hat, kann sich beruhigt fühlen, denn die Kühe hier oben sind sich Menschen und Hunde gewohnt und interessieren sich überhaupt nicht für uns. Im Gegenteil, sie kommen nur, weil sie gestreichelt werden wollen :-)

Am Tannalpsee angekommen, machen wir unsere erste Pause und tanken Energie für den Aufstieg zum Bonistock.

Der Weg zum Bonistock laufen wir über die Wiese der Staumauer und nehmen am Ende des Weges den Weg links richtung Bonistock.

Der Aufstieg zum Bonistock führt anfangs mit einer leichten Steigung über einen Teerweg gemütlich nach oben mit einer fantastischen Aussicht auf den Tannalpsee und die Bergkette Engelbergs.

Den letzten Anstieg führt über einen engeren Wanderweg und teils über steinige Stufen.

Sehr schnell kommen wir aber auch schon beim Bonistock an und dürfen die tolle Aussicht mit der Abendsonne bewundern.

Wir verstärken uns noch mit einem kühlen Getränk beim Bergrestaurant Bonistock.

Übrigens ist der Wirt sehr sehr freundlich und hilfsbereit. Unsere Wasserflaschen hat er uns gratis aufgefüllt. Auch sehr sympathisch gegenüber Hunden. Hier einen Stopp einzulegen ist sehr empfehlenswert.

Nach einer kurzen Pause mit toller Aussicht machen wir uns bereit für den Abstieg.

Mit guten Gelenken schafft man den Abstieg der teils über steinige Stufen führt, in 35 minuten. Wir hatten ein wenig länger, da wir ein paar Invaliden an Bord hatten.

Aber umso gemütlicher wir unterwegs waren desto mehr konnten wir die Abendsonne geniessen, die langsam hinter den Bergen verschwand.

Am Melchsee angekommen füllen wir unsere Bäuche mit einem leckeren Abendessen im Restaurant und fahren um 21.30 Uhr wieder den Berg hinunter, richtung nach Hause.

Das war eine super tolle und abwechslungsreiche Wanderung mit Seen und Bergpanorama. Zudem ist sie einfach zu laufen und fordert kein besonders hohes sportliches Niveau.