Wandern und reisen mit Hund

WICHTIGE INFO:

Wir werden unsere Webseite demnächst löschen!

Alle unsere Wanderungen wirst du nur noch auf unserem Instagram Account finden.

Klöntal - Chäseren - Wasserfall - Klöntal

5.August 2020

  • Ortschaft: Klöntal

  • Startpunkt: Steppelbrücke Parkplatz 856m
  • Höchster Punkt: 1400m
  • Wanderzeit: ca. 3 Std.
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Kondition: mittel
  • Kuhweiden: Nein
  • Bade - Trinkmöglichkeiten: mehrere

Zur Wanderkarte

Auf dem weg zum Pragelpass sehen wir, dass dieser heute gesperrt ist. Deshalb suchen wir schnell nach einer Alternative und fahren zum Klöntalersee und entdecken eine Strasse die wir entlang fahren.

Wir parkieren unser Auto beim Steppelbrücke Parkplatz und starten mal ohne Plan unsere heutige Wanderung.

Wir laufen auf einer Asphaltstrasse dem Bach entlang und folgen dem Bach bis links über eine Brücke. Danach führt der Weg in den Wald anfangs ziemlich steil hoch. Wenigstens ist im Wald genügend Schatten welches den Anstieg ein wenig erleichtert.

Nach guten 40 minuten Aufstieg im "nichtsportler" Modus, kommen wir langsam auf eine Ebene die auch für mich konditionell einfach ist :-)

Wir laufen immernoch weiter Richtung Glärnischhütte und geniessen das tolle Tal welches wir gerade erreicht haben. Rechts und etwas unterhalb von uns fliesst wieder ein Bach welcher für eine tolle Abkühlung sorgt.

Nicht mehr lange laufen wir weiter und kommen in Chäseren an.

Es sieht aus wie ein winziges Dörfchen welches eine kleine Abwechslung zur Landschaft bietet. Eine richtig hübsche Abwechslung. Wir bleiben jedoch nicht hier und laufen noch weitere 15 steile Minuten weiter und kommen da in ein super schönes offenes Tal an.

Dieses Tal mit Wasserfall lädt zum verweilen ein.

Von hier aus hat man weitere Möglichkeiten die Wanderung zu verlängern. Zur Glärnischhütte sind es noch weitere 2h Aufstieg und weiter kann man auch bis zur Glattalp.

Ich persönlich würde noch weiter zum Silberensee ( Richtung Glattalp).

Für uns ist hier aber Endtstaion da wir Rücksicht auf Leons Arthrose nehmen müssen.

Den Weg zurück laufen wir über die selbe Route und geniessen den gemütlichen Abstieg.